Zum Hauptinhalt springen

Sommerferien im Montessorischulhort

Liebe Kinder, unser Hort hat in den Ferien von 7:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet. Ihr solltet bis spätestens 8:30 Uhr in der Schule angekommen sein, damit wir gemeinsam etwas unternehmen können.

MO  29.07.  Spielplatz-Besuch

DI     30.07.  Variable Freizeitgestaltung (Kochen, Basteln, Sport)

MI    31.07.  Waldsafari (2 Fahrscheine, 3,00€)

DO   01.08.  Badetag-Schleichersee (Schwimmzeugnis, Badeerlaubnis, Lunchpaket, 3,00€, 2 Fahrscheine)

FR    02.08.  Kino im Schillerhof (5,00€)

MO  05.08.  Wanderung

DI     06.08.  Tischtennisturnier auf dem Hof

MI    07.08.  Variable Freizeitgestaltung

DO   08.08.  Sommerbrunch auf der Wiese (3,50€, Essen abbestellen)

FR    09.08.  Besuch der Rumpelburg (nur angemeldete Kinder)

MO  12.08.   Sportfest mit Zumba (3,00€, Bratwurstessen, Schulessen abbestellen)

DI     13.08.  Botanischer Garten (4,00€)

MI    14.08.  Badetag-Schleichersee (Schwimmzeugnis, Badeerlaubnis, Lunchpaket)

DO   15.08.  Variable Freizeitgestaltung

FR    16.08.  Spielzeugtag

Das Erzieherteam wünscht euch und euren Eltern erlebnisreiche und erholsame Ferien!

„Ich will was, was Du nicht willst“

Theaterstück Zur Demokratie für die Stammgruppen 4/5/6 am 14.6.2019

Eine Familie, ein Haus, 4 Zimmer, 7 Leute und jeder will den großen Raum für sich. Was macht man da?

Die Schauspielertruppe des Erfreulichen Theaters Erfurt um Herrn Ronald Mernitz kamen heute an unsere Schule und führten ihr Theaterstück „Ich will was, was Du nicht willst“ zum Thema Demokratie auf.

„Zwei Darsteller versetzten sich in sieben Rollen einer Familie. Sie spielten die Familie mit Puppen nach. […] Jeder wollte das größte Zimmer und hatte auch ein Argument dafür. […] der Vater beschloss, das demokratisch zu lösen.“ (Paula, Schülerin 4/5/6)

„Die beiden Leute, die alle Puppen gespielt haben, haben es sehr gut gemacht […] Am Ende durften Wir entscheiden, wer in welches Zimmer kann.“ (Schüler_in 4/5/6)

Wir möchten Dem Erfreulichen Theater Erfurt danken. Sie konnten den komplexen und abstrakten Begriff der Demokratie für unsere Schüler_innen auf sehr unterhaltsame Weise herunterbrechen. 

Mädchenfußballturnier am 12.6.2019

Einen guten zweiten Platz erreichten unsere Fußballerinnen Agnes, Antonia, Karina, Paula und Zeynab beim Mädchenfußballturnier 2019. 

Trotz des von einem heftigen Wolkenbruch durchnässten Rasens zeigten die Mädchen konstant gute Leistungen. Die anderen Teams mussten sich überwiegend damit begnügen, dass das Spiel in Ihrer Hälfte des Feldes stattfand. Lediglich in einem Spiel zeigten die Mädchen ein wenig Nerven. Der Ball wollte trotz guter Chancen einfach nicht ins Netz des gegnerischen Teams. Wahre Nevenstärke bewiesen die Mädchen hingegen in einem weiteren Spiel, als sie ihre Fans mit dem Führungstreffer Sekundenbruchteile vor Abpfiff in einem Herzschlag-Finish belohnten. 

Großartige Leistung, Mädels! Vielen Dank im Namen der Montessorischule Jena für euren Einsatz, vor allem für euer faires und sportliches Auftreten.

Ceilidh

Scottish dances for German students

On Monday, the 18th March, the 10th to 12th grades had a project named “Ceilidh” at our gym. We had a very special guest, it was Dr. Andrew Liston and he was born in Scotland.

He came to our school to talk about his culture and about Scottish music. It was very cool, because he played his bagpipes at the beginning and in the end and that sounded very interesting!

But why was the project taking place at the gym? Because most of the time we learned how the people in Scotland dance at their celebrations. We learned something about three different dances and all of them were great.

At first Dr. Andrew Liston demonstrated how to dance and afterwards we tried our best to do it like Dr. Liston.

All in all, I think it was a very interesting day and most of us had a lot of fun.

Finn Ritzmann, 10b

Scottish dances to visit in the Montessori school

Last Monday (March 18, 2019) a Scottish dance project took place in our gym. The project was organized by Ms. Ortelbach and Ms. Münch. Dr. Andrew Liston from Scotland visited us. Not only did he rehearse the dances with us but he also played the traditional bagpipe.

The students from grade 10 to 12 danced the following dances: 

The Dashing White

This is a group dance. You have to assemble in triplets. It’s a very sociable dance where the partners are changing over and over again, which means that your trio has the chance to dance with many different people.

The Gay Gordon’s

The Gay Gordon’s is a popular couple dance in Scotland. It’s an „old“ dance that was popular in the late 19th and early 20th century and where every couple dances the same steps, usually in a circle around the room.

Strip the Willow

The Strip the Willow is a group dance with one long line of gents facing a long line of ladies. All you really need to do is grab yourself a partner and stand opposite them in line.

The mood during the project was funny and lively. Not only the students took part in the project but a few teachers enjoyed it too.

Liesel-Lotte Pickart, 10b

Gewinn- Bau-Messe 2019 in Erfurt

Auch in diesem Jahr haben wieder Schüler und Schülerinnen der 9. Klasse unserer Schule die Gewinn-Bau-Messe in Erfurt am 10.05.2019 besucht. Auf dieser Messe sind vor allem Firmen und Gewerke der Baubranche vertreten, aber auch Informationsstände, z.B. der Verkehrswacht. Mitmachen war bei dieser Messe erwünscht und so wurden Fließen bearbeitet, Steine verlegt oder ein Bagger geführt. Die Schüler und Schülerinnen konnten sich direkt über den Beruf und die Ausbildung informieren und mit Auszubildenden ins Gespräch kommen.  Und wie der Name der Messe schon sagte, konnten die Schüler und Schülerinnen auch an einem Gewinnspiel teilnehmen. Wir sagen dem BIW Bau Hessen-Thüringen „Danke“ für die tolle Organisation!

Frühjahrsputz 2019

„Ich bin dann mal weg.“ sprach der hässliche schwarze Streifen auf der Tapete und verschwand im Radierschwamm. Viele Flecken sind auf diese Weise von unseren Wänden verschwunden und wir haben auch teilweise wieder weiße Wände im Neubau. Danke an alle fleißigen Radierschwammschwinger. Aber auch an alle Umtopfer, Umgräber, Abwascher, Dekorierer, Laminierer, Tierpfleger, Erdesieber, Schrauber, Gärtner und alle anderen fleißigen Helferinnen und Helfer. Und es wird demnächst auch neue Fotos von den Fundsachen geben. Ungefähr 150 Personen unserer Schulgemeinschaft arbeiteten zusammen und ließen sich am Schluss eine leckere Bratwurst oder einen Grillkäse schmecken. Verpasst, vergessen, nicht gewusst? Auch du kannst noch mit helfen, spätestens im nächsten Jahr. Besonderer Dank gilt Frau Kuhne mit der gesamten Familie für die tolle Organisation.

L. Klauer

Besuch der Leipziger Buchmesse 2019

Am Donnerstag, den 21.03.2019 fuhren wir, die Klassen 11S und 11, zur Buchmesse nach Leipzig. Um 8 Uhr ging es an der Schule los und anderthalb Stunden später waren wir auch schon da.

In kleinen Gruppen machten wir uns auf, um die Messe zu erkunden. Vier Stunden, viele Stände und Eindrücke später, ging es wieder zurück nach Jena

Am Ende waren sich alle einig: Das war ein rundum gelungener Tag!

Die Schüler und Schülerinnen der Klassen 11S und 11

Känguruwettbewerb 2019

In Romys Rätselbuch tragen alle Blätter vorn und hinten Seitenzahlen. Die Seiten sind von 1 beginnend der Reihe nach nummeriert. Insgesamt kommen in den Seitenzahlen fünfmal die Ziffer 0 und sechsmal die Ziffer 8 vor. Wie viele Seiten hat Romys Rätselbuch?

  1. 50        B) 56               C)  58             D)  60             E)  68

Dieser und anderer Aufgaben stellten sich heute wieder fast 100 Schülerinnen und Schüler der Klassen 2 – 10 beim Känguruwettbewerb. Und das ohne Taschenrechner! Vielleicht gehören ja einige wieder zu den Gewinnern. Dann winken wieder tolle Preise.

„Helau, wir reisen um die Welt!“

„Helau, wir reisen um die Welt!“, hieß es am 1. März in unserer Schule.

Die Klassen 1-6 sowie 9a trafen sich zunächst in der Turnhalle, um den diesjährigen Fasching gebührend zu eröffnen. Unsere Schulleiterin Frau Prauße übergab den Narren das Schulhaus und Mario Scherzer heizte mit seinem musikalischen Programm ordentlich die Stimmung an.

Anschließend ging es auf „Weltreise“ durchs Schulhaus. Verschiedenste Reiseziele luden ein zum Verweilen. Ob Fechten, Fußball, Bogenschießen, Entenangeln, Snoezelen, Tanzen oder Basteln – für jedes Kind war etwas dabei. Auch an die Verpflegung war an diesem Tag gedacht. Unterstützt wurde das Lehrerteam von den Schülerinnen und Schülern der Klasse 11 S, die mit großem Engagement und Umsicht bei der Sache waren. Den „Hit“ lieferten die Popcornverkäufer. Ihre Popcorntüten waren sie schneller los, „als sie bis drei“ zählen konnten. Den krönenden Abschluss des Tages bildete die Disko, welche vom Schülertechnikteam souverän betreut wurde. Als plötzlich alle Kinder zum Robbentanz auf dem Boden lagen und im Takt wippten, staunten wir Erwachsenen nicht schlecht. Das freundschaftliche Miteinander von Groß und Klein, über die Jahrgangs- und Klassenstufen hinweg, begeisterte an diesem närrischen Tag also besonders, wie auch die tollen Kostüme.

Zahlreiche Eltern, die Firma „Büromarkt Böttcher AG“ sowie die Zeiss-Stiftung spendeten Sachpreise für unsere vielfältigen Faschingsstationen, der Sparkasse Jena Nord war unser närrisches Treiben sogar eine Spende von 300 € wert. Dafür ein herzliches Dankeschön von allen Kindern und Pädagogen der Montessorischule Jena!

Regionalwettbewerb „Jugend forscht“

Der Donnerstag, der 21.02.2019, wird für vier Schüler unserer Schule sicher lange unvergessen sein. Am frühen Morgen machten sie sich auf in die 6. Etage des Carl Zeiss Werkes. Eine riesige Halle mit Ständen wartete auf die jungen Forscher von Jena. An Stand 2 stand: „Alexia Schönberg, Astrid Senze, Montessorischule Jena, Thema: Der begehbare Schleim“. Dort bauten die beiden Mädels ihre Präsentation auf. Stand 8 hatte das Thema: „Mit Messor barbarus durchs Labyrinth – Strategien zur Futtersuche“. Hier richteten sich unsere Ameisenforscher Johannes Emil Venus und Linas Fleischauer ein. Insgesamt gab es 49 Stände. Während des Vormittags präsentierten alle Gruppen ihre Forschung vor einer Jury. Und es gab viele Besucher. Bei Mittagessen und Planetariumsbesuch verbrachten die ca. 100 jungen Forscher einen schönen Tag im Carl Zeiss Werk. Und dann, 16.00 Uhr begann die Preisverleihung, festlich umrahmt vom Psychochor und vielen Reden. Zuerst prämierten Firmen und Organisationen Arbeiten, die ihnen gefallen hatten, mit Sonderpreisen. Und auch unsere beiden Gruppen waren dabei und wurden auf die Bühne gerufen. Urkunde, Händeschütteln, Pressefoto. Und dann der offizielle Wettbewerb. Im Wettbewerb Biologie erreichten Johannes und Linas den 2. Platz. Was für ein Erfolg! Und dann der Wettbewerb Arbeitswelt – 1. Platz für Alexia und Astrid! Die beiden nehmen jetzt am Wettbewerb für ganz Thüringen teil. Geht da noch mehr?